Ethikkommission und Vertrauensperson

 

Seit der Annahme des Ethikkodex im Jahr 2012 besitzt der Verein für Socialpolitik zwei neue Organe:
Die Ethikkommission und die Vertrauensperson für ethische Angelegenheiten.

 

 

 

Vertrauensperson

 

Die Vertrauensperson für ethische Angelegenheiten ist Ansprechpartner für alle von den Regelungen des Ethikkodex berührten Themenbereiche. Sie soll nach Möglichkeit in Konfliktfällen vermitteln und erarbeitet, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit der Ethikkommission, Handlungsempfehlungen für den Engeren Vorstand.

 

Aufgrund ihrer exponierten und bedeutenden Position soll die Vertrauensperson das besondere Vertrauen der Mitgliedschaft genießen.

 

Die Vertrauensperson wird auf Vorschlag des Engeren Vorstands für zwei Jahre durch den Erweiterten Vorstand gewählt. Eine einmalige Wiederwahl ist zulässig.

  

 

Die derzeitige Vertrauensperson ist Gebhard Kirchgässner.

 

kirchgaessner

Prof. Dr. Gebhard Kirchgässner

Universität St. Gallen

Schweizerisches Institut für Aussenwirtschaft
und Angewandte Wirtschaftsforschung (SIAW)

Email

 

 

 

Ethikkommission

 

Die dreiköpfige Ethikkommission berät an sie herangetragene Anfragen und erarbeitet gegebenenfalls Handlungsempfehlungen für den Engeren Vorstand. Sie wird im Bedarfsfall, jedoch insbesondere auf Verlangen der Vertrauensperson aktiv.

 

Die Mitglieder der Ethikkommission werden auf Vorschlag des Engeren Vorstands durch den Erweiterten Vorstand für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Eine einmalige Wiederwahl ist zulässig.

 

 

Die derzeitigen Mitglieder der Ethikkommission sind:

 

Bester

Prof. Dr. Helmut Bester

Freie Universität Berlin

Wirtschaftstheorie

Email

Clemenz

Prof. Dr. Gerhard Clemenz

Universität Wien

Department of Economics

Email

Schneider_K

Prof. Dr. Kerstin Schneider

Bergische Universität Wuppertal

Schumpeter School of Business and Economics

Email