Hоmepage

Willkommen auf den Internetseiten des Vereins für Socialpolitik

 

Burda

Prof. Dr. h.c. Michael C. Burda, Ph.D.

Vorsitzender des Vereins für Socialpolitik

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Internetseiten des Vereins für Socialpolitik,

 

als Vorsitzender des größten Verbandes deutschsprachiger Ökonomen heiße ich Sie auf unserer neuen Internetpräsenz herzlich willkommen!

 

Der Verein für Socialpolitik ist mit rund 3800 Mitgliedern aus über 20 Ländern, vorwiegend Deutschland, Österreich und der Schweiz, eine der ältesten Wissenschaftlervereinigungen der Welt. Sein Ziel ist laut Satzung die Weiterentwicklung der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Volkswirtschaftslehre, der Geschichtswissenschaft, der Soziologie und der Politologie sowie der angewandten Statistik und Ökonometrie.

 

Unsere Gesellschaft blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Deutschland war zur Zeit der Vereinsgründung im Jahre 1873 ein durch große ökonomische und technologische Möglichkeiten, aber auch menschliche Misere und Ungleichheit geprägtes Land. Den Gründern des Vereins für Socialpolitik lag insbesondere eine Verbesserung der sozialen Verhältnisse am Herzen. Hierbei wollten sie jedoch nicht auf das Instrument des Staatssozialismus zurückgreifen, sondern befürworteten vielmehr Reformen des bestehenden marktwirtschaftlichen Systems. Die Entwicklung des Vereins seither ist eine Abbildung der modernen mitteleuropäischen Geschichte, mit all ihren Höhen und Tiefen.

 

Einem der Gründer des Vereins, Gustav Schmoller, ist folgendes Zitat zugeschrieben: "Der Revolution folgt stets die Reaktion, oftmals grausamer, schrecklicher als diese – aber jede Revolution ist durch zeitgemäße Reform zu verhindern. Der ganze Fortschritt der Geschichte besteht darin, an Stelle der Revolution die Reform zu setzen." Mit seinen zahlreichen Fachausschüssen ist das zentrale Bestreben des Vereins gestern wie heute, durch ökonomisch fundierte Analysen die Entstehung, Allokation und Verwendung von knappen Ressourcen besser zu verstehen und durch dieses bessere Verständnis die ökonomische und soziale Entwicklung Im Interesse der Allgemeinheit zu beeinflussen und zu verbessern.

 

 

Ihr

Michael Burda

 

 

 


 

 

AKTUELL:

 

Plakat Jahrestagung 2013

Jahrestagung 2013

"Wettbewerbspolitik und regulierung in einer globalen Wirtschaftsordnung"

 

4. – 7. September 2013, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

Hier gelangen Sie zur Tagungshomepage.

 

 

 

Vortragsprämienprogramm 2013

 

Der Verein für Socialpolitik fördert die internationale Präsenz junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften mit einer Prämie in Höhe von 500,- € für Vorträge auf angesehenen internationalen Konferenzen.

 

Anträge für das Vortragsprämienprogramm 2013 können jetzt eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Antwort des Vereins für Socialpolitik auf einen offenen Brief des "Netzwerks Plurale Ökonomik"

 

Der Engere Vorstand des Vereins für Socialpolitik hat jüngst zu einem offenen Brief des "Netzwerks Plurale Ökonomik" Stellung genommen und seine Standpunkte in einem Antwortschreiben öffentlich gemacht.

 

>> Offener Brief des Netzwerks Plurale Ökonomik

>> Erwiderung des Vereins für Socialpolitik